Methoden für die Durchführung


Dem Unternehmen stehen grundsätzlich drei Methoden für die Erhebung psychischer Belastungen zur Verfügung. Dabei können diese einzeln oder in Kombination im Betrieb eingesetzt werden. Unser Methodenangebot von psybelle® basiert auf arbeitsmedizinischen, arbeitspsychologischen und gesundheitswissenschaftlichen Erkenntnissen und praktischen Erfahrungen.

Für jede Methode stehen Unternehmen unterschiedliche Instrumente zur Verfügung, unterschieden wird dabei nach der Analysetiefe.
Wir beraten Sie gern!

Bild Befragung
Bild Beobachtung
Bild Workshop

Bild Graph

Schriftliche Mitarbeiterbefragung

Der Einsatz von standardisierten und wissenschaftlich geprüften schriftlichen Mitarbeiterbefragungen zur GBP hat viele Vorteile. Schriftliche Mitarbeiterbefragungen geben Betrieben einen guten Überblick über die Verteilung erhobener psychischer Belastungen in unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens.

In der Planungs – und Vorbereitungsphase sollte ein Verfahren ausgewählt werden, was den Anforderungen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) hinsichtlich der Qualitätskriterien an Instrumenten entspricht (GDA, 2015). Gerne stellen wir Ihnen unser wissenschaftlich geprüftes Instrument „Mitarbeiterbefragung (Miab.)“ vor.

Unternehmen sehen sich häufig mit folgenden Fragen konfrontiert

  • Wann sind Schriftliche Mitarbeiterbefragungen sinnvoll?
  • Was habe ich nach einer Befragung zu erwarten?
  • Was kann mit den Ergebnissen erreicht werden?
  • Wie kann ich eine hohe Beteiligung sicherstellen?
  • Welches Instrument ist wissenschaftlich valide und praktisch zugleich?
  • Kann die Schriftliche Mitarbeiterbefragung sowohl in Papierform als auch online erfolgen?
  • Welches Instrument verfügt über ein Kennzahlensystem?
Bild Beobachtung

Beobachtungs­interview

Das Beobachtungsinterview dient der Arbeitsanalyse und ist ein Expertenverfahren.
Bei der Analyse wird eine objektive Arbeitsplatzbeurteilung vorgenommen. Sie besteht zum einen aus einer Begehung und zum anderen aus einem ergänzenden Interview. Zunächst findet eine Arbeitsplatzbegehung des Tätigkeitsbereichs statt, dadurch erhält der Experte Einblicke u.a. in Arbeitsprozesse und kann sogleich Tätigkeiten zur Erfüllung seiner Aufgaben erfassen. Im Anschluss an die Begehung wird der Arbeitsplatzinhaber zu den vorgegebenen Themen ergänzend gemäß GDA-Inhalte interviewt.

Bild Puzzle

Workshop

Der strukturierte Analyse- und Maßnahmenworkshop von psybelle® dient der Feinanalyse im Betrieb. Die Erhebung und Beurteilung psychischer Belastungen erfolgt durch die Beschäftigten selbst. Der fachkundige Moderator gibt lediglich die Struktur des Workshops vor. Der große Vorteil des Workshops liegt in der feinkörnigen Beschreibung psychischer Belastungen durch die Teilnehmer. Hierdurch können zum einen mögliche Belastungsquellen sichtbar werden und zum anderen können die Teilnehmer passgenaue Maßnahmenvorschläge zur Reduzierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz erarbeiten.